Schloss Vollrads Oestrich Winkel RheingauWeingüter Schloss Vollrads WeineStilvolles Ambiente auf HofterrasseRäume mieten im HerrenhausFeiern im SchlosssaalSchloss Vollrads PrivatgartenSchloss Vollrads Herrenhaus
    

Ein Schloss, ein Wein. Gut

Der Wohnturm ragt als Wahrzeichen des Riesling-Weinguts Schloss Vollrads weithin sichtbar aus dem Gebäudeensemble und den Weinbergen hervor. Das Geschlecht der Reichsfreiherren von Greiffenclau, alter Adel aus Lothringen, hatte hier einst den Anbau und Handel seiner Weine begonnen und über Jahrhunderte den Turm bewohnt.

Eines der ältesten Weingüter Deutschlands liegt oberhalb von Oestrich-Winkel im Rheingau, reizvoll inmitten der Kulturlandschaft. Rundherum laden Wanderwege ein, die Region zu erkunden. Durch unser Vollradser Wäldchen im Norden führt ein beliebter Naturlehrpfad, und der idyllische Flötenweg verläuft durch die Weinberge, direkt an Schloss Vollrads vorbei sowie um das ganze Anwesen herum. Seinen Namen verdankt dieser Wanderweg der Rheingauflöte, der typischen Weinflasche mit Facettenschliff am Hals.

Ein modernes, offenes Weingut ist Schloss Vollrads heute. Wir freuen uns über Besucher und Gäste, die an unserem Leben und den vielen Events teilnehmen. Im Herbst spüren Sie die Betriebsamkeit während der Weinlese. Hinter den Toren der Wirtschaftsgebäude befinden sich die Pressen, Gärkeller und Füllanlagen. Im Kutscherhaus finden Sie unsere Vinothek, im Kavaliershaus und der Orangerie unser Gutsrestaurant. Oder Sie kehren an Sommerwochenenden auf der Hofterrasse zu Flammkuchen und einer Auswahl unserer Weine ein. Willkommen im Riesling!

Aktuelle Schlossnachrichten >

    

Riesling gut, alles gut

Was vor über 800 Jahren auf Schloss Vollrads mit dem Anbau und Verkauf von Wein begann, hat eine Tradition begründet, die bis heute in Weinbau, Kulturgeschichte und Gastlichkeit fortlebt. Die lange Historie hat uns ein reiches Erbe beschert und damit auch die Verpflichtung, dieses verantwortungsvoll weiterzutragen.

Wir sind stolz darauf, heute mit Schloss Vollrads ein modernes Weingut zu führen, das eines der ältesten und gleichzeitig eines der schönsten ist. Die Kombination aus historischer Verankerung und zeitgemäßer, menschlicher Herangehensweise macht Schloss Vollrads zu einem besonderen Ort und unseren Riesling zu einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis.

  • 1097Bis hier lässt sich der Stammbaum der Familie von Greiffenclau zurückverfolgen. Ursprünglich bewohnte sie das „Graue Haus“ in Winkel, das als ältestes Wohn-Steinhaus Deutschlands gilt.
  • 1211Erster urkundlich belegter Weinverkauf an das St. Viktorstift in Mainz.
  • 1330Auf römischen Fundamenten entsteht der Wohnturm, der für mehr als drei Jahrhunderte zum Wohnsitz der Adelsfamilie von Greiffenclau wird.
  • 1650Erweiterung der Schlossanlage durch Bau des Kavalierhauses.
  • 1684Bau des Herrenhauses und der Kelleranlagen für das Weingut.
  • 1814Goethe besucht Schloss Vollrads.
  • 1897Schloss Vollrads ist Gründungsmitglied des VDP -Verband Deutscher Prädikatsweingüter.
  • 1907Erweiterung des Herrenhauses, Neugestaltung der Gärten.
  • 1997Mit dem Tod von Erwein Graf Matuschka-Greiffenclau endet die Familien-Ära des Weinguts.
  • 1999Schloss und Weingut gehen in den Besitz der Nassauischen Sparkasse über, die beides als historische Einheit fortführt.
  • 2001Schloss Vollrads zählt zu den 100 besten Weingütern der Welt.
  • 2011800 Jahre Weinverkaufsjubiläum auf Schloss Vollrads.


Zur Bildergalerie Schloss Vollrads >

KarlheinzBergmann
schloss_geschichte_1
schloss_geschichte_2
schloss_geschichte_4
    

Förderverein Schloss Vollrads

Mit seiner langen Geschichte ist Schloss Vollrads nicht nur ein Weingut. Es ist ein Kulturdenkmal und mehr noch, ein kunsthistorisches Kleinod des Rheingaus, unweit von Wiesbaden. Erhalt und Pflege solcher Baudenkmale sind teuer, und öffentliche Mittel fließen immer spärlicher.

Deshalb schätzen wir vom Förderverein uns glücklich, dass wir seit unserer Gründung im Jahr 2002 viel erreichen konnten. Dank der Unterstützung unserer Mitglieder haben wir die Turmuhr repariert – ein Wahrzeichen in der langen Schlossgeschichte. Wir konnten gemeinsam mit der Deutschen Stiftung für Denkmalschutz die kostbare goldene Wandbekleidung des Ledertapetenzimmers restaurieren, die aus dem 17. Jahrhundert stammt. Archiv und Bibliothek pflegen und erhalten wir, um beides nach und nach Interessenten zugänglich zu machen.

Wenn Sie von den Schloss Vollrads Weinen begeistert sind, würden wir Sie gerne gewinnen, auch den Erhalt der kunsthistorischen Werte von Schloss Vollrads zu unterstützen.

Deutsche Stiftung für Denkmalschutz >

Der Förderverein Schloss Vollrads wird vertreten durch:

Jens B. Fischer, 1. Vorsitzender
Hartmut Boeckler, 2. Vorsitzender
Cornelia Kempken, Kassenwart
Gerhard Schwahlen, Schriftführer

Informationsflyer als pdf >

Beitrittserklärung als pdf >

Aktuelle Schlossnachrichten als pdf >

JensFischer
schloss_forderverein
    

Wir stehen unter gutem Strom

Weil wir auf Schloss Vollrads auch in Zukunft naturnah und mit gutem Gewissen unseren Riesling machen möchten, nutzen wir sauberen Strom: unsere Fotovoltaik-Anlage produziert jährlich ungefähr 120.000 Kilowattstunden. Durch den Betrieb der Anlage vermeiden wir einen CO2-Austoß von mehr als 80 Tonnen im Jahr.

Wir finden nachhaltiges Handeln wichtig, denn eine gesunde Natur bringt die besten Weine hervor.

schloss_2sp_fotovoltaik